ATBAS Kunden verzichten auf Stollen zu Gunsten einer 10.000 € Spende für „Lacrima“ und „Fortuna hilft e.V.“

von links nach rechts: Robert Dietzsche (Projektkoordinator Lacrima e.V., Sylvio Röthig (Geschäftsführer ATBAS) und Henriette Kölbel (Teamleitung ATBAS)

ATBAS Kunden verzichten auf Stollen zu Gunsten einer 10.000 € Spende für "Lacrima" und "Fortuna hilft e.V."

Wir freuen uns von Herzen - Dank der Spendenbereitschaft vieler Kunden kann in diesem Jahr eine enorme Summe von 10.000 Euro an Vereine übergeben werden! Unser und der Dank beider Vereine gilt daher unseren Kunden persönlich - Sie sind unsere Weihnachtsengel 2022.

Der Verlust eines Elternteils, eines Bruders, einer Schwester oder eines anderen geliebten Menschen durch den Tod ist für Kinder und Jugendliche ein schwerer Schock. Die Mitarbeiter des Johanniter Projekts LACRIMA unterstützen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Trauerarbeit und begleiten sie in den verschiedenen Trauerphasen. Das Angebot von Lacrima ist kostenlos für alle, welche Hilfe benötigen. Bei Lacrima erhalten junge Menschen einen geschützten, vertrauensvollen Raum. Hier lernen sie in kleinen, altersgerecht eingeteilten Gruppen, ihre Trauer zu leben und finden nach und nach in ein normales Leben ohne den Verstorbenen zurück. Das Angebot richtet sich an Kinder (6-12 Jahre), Jugendliche (13-17 Jahre) und junge Erwachsene (18-24 Jahre).

Auch die von Flut und dem Krieg traumatisierten Kinder brauchen dringend therapeutische Unterstützung, um die furchtbaren Erlebnisse zu verarbeiten. Viele der Kinder sind nicht mehr in der Lage zu schlafen, spielen oder sich zu konzentrieren. Ein Kinder-Leben ist nicht mehr möglich.

Der Fortuna-hilft e.V. hilft persönlich, wo Hilfe dringend gebraucht wird. Insbesondere mit der Kunsttherapie ermöglicht der Verein den Kindern, das zu malen, was sie nicht aussprechen können und somit die Themen aufzuarbeiten.

Hier kann mit Hilfe von Fachpersonal, Kindern und Jugendlichen geholfen werden, ihre Erlebnisse auf zu arbeiten und Kinder*seelen wieder „Flügel“ verleihen. In den Vereinsräumen - im Zirkuswagen bei der ZuvAHRsicht in Bad Neuenahr Ahrweiler und in Schleiden/Gemünd - bietet der Verein kostenfreie Angebote für Betroffene. Eine Kunsttherapeutin unterstützt vor Ort. Es stehen Gruppen-und Einzeltherapien für Kinder und Jugendliche zur Verfügung.

LACRIMA UND FORTUNA-HILFT EV. DANKEN IHNEN VON HERZEN FÜR IHRE SPENDENBETEILIGUNG!



WIE FUNKTIONIERT DIE SPENDE BEI ATBAS?

Wir weisen alljährlich im Rahmen einer Kundenumfrage per Mail auf unser Spendenprojekt hin und fragen unsere Kunden, ob sie auf den ATBAS-Weihnachtsstollen verzichten möchten. Durch aktiven Verzicht auf den Weihnachtsstollen beteiligen Sie sich dann an der Aktion, indem wir den Wert des Stollens an karitative Projekte spenden.
X

    Haben Sie eine Frage an ATBAS? Wir helfen Ihnen gern weiter.











    Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme gemäß der Datenschutzbestimmungen für Rückfragen gespeichert werden..

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.